FGL Beitrag im Hallo Radolfzell am 02.02.2017

Der lange Weg von Radolfzell a.B. zu Radolfzell a.d.S.

Radolfzell a.B., so schmunzeln manche, bedeute nicht am Bodensee, sondern am Bahnhof. Tatsächlich liegt Radolfzell an der Schiene, die es umfaßt und durchschneidet. Nicht immer ein Vorteil wenn man rüber will, wie die Radolfzeller wissen. Warum nicht den Nachteil in einen Vorteil verwandeln und die vielen durchfahrenden Züge an weiteren Haltepunkten halten lassen? Experten nennen so etwas dann Stadtbahn oder S-Bahn. Weiterlesen

Öffentliche Fraktionssitzung der FGL Radolfzell

Die Gemeinderatsfraktion der Freien Grünen Liste wird ab diesem Jahr immer wieder alle Interessierten zu öffentlichen Fraktionssitzungen einladen. Die erste öffentliche Fraktionssitzung der FGL im neuen Jahr findet am Montag, 30.1.2017 ab 19:30 Uhr im Gasthaus Kreuz (Nebenzimmer) statt.

FGL Beitrag im Hallo Radolfzell am 12.01.2017

Der Gemeinderat hat in großer Geschlossenheit für den Erhalt der Geburtshilfe gestimmt

Mit dem Beschluss des Kreistags – als Hauptgesellschafter des Gesundheitsverbundes und alleinig für die Krankenhausversorgung im Landkreis Konstanz zuständigen –, keine verlässlichen Rahmenbedingungen für den Erhalt der Geburtshilfe am Krankenhaus in Radolfzell zu ermöglichen, hat er sich von seiner Verantwortung für eine wohnortnahe Krankenhausgrundversorgung verabschiedet. Dies war nicht nur ein schwarzer Tag für die Menschen in unserem Landkreis und den Gesundheitsverbund sondern auch ein schwarzer Tag für die politische Kultur und das solidarische Miteinander im Landkreis. Weiterlesen

Pressemitteilung zum Beschluss des Kreistags zur Geburtshilfe Radolfzell

Der Kreistag als Träger des Gesundheitsverbundes Landkreis Konstanz stiehlt sich aus seiner Verantwortung – Der Gemeinderat muss noch in dieser Woche zu einer Sondersitzung eingeladen werden und entscheiden.

Mit dem Beschluss des Kreistags – als Hauptgesellschafter des Gesundheitsverbundes und alleinig für die Krankenhausversorgung im Landkreis Konstanz zuständigen –, keine verlässlichen Rah­menbedingungen für den Erhalt der Geburtshilfe am Krankenhaus in Radolfzell zu ermöglichen, hat er sich von seiner Verantwortung für eine wohnortnahe Krankenhausgrundversorgung verabschie­det. Dies war nicht nur ein schwarzer Tag für die Menschen in unserem Landkreis und den Ge­sundheitsverbund sondern auch ein schwarzer Tag für die politische Kultur und das solidarische Miteinander im Landkreis. Weiterlesen

Rettet die Geburtshilfe Radolfzell!

Aufgepasst! Für die Demo am 19.12.2016 werden kostenlos 2 Busse bereit gestellt.
Vielen Dank an Matthäus Kögel.
Treffpunkt ist 12:30 Uhr am Messeplatz. Rückfahrt nach der Demo.
Für die Planung bitte mit Personenzahl anmelden unter der Email-Adresse: geburtshilferado@web.de

Kommt mit Kindern, Babypuppen, Störchen, Plakaten, was Euch einfällt!
Weitere Ideen sind natürlich herzlich willkommen.

flyer_geburtshilfe

Weitere Informationen gibt es hier.

FGL Beitrag im Hallo Radolfzell am 01.12.2016

Ein turbulentes 2016 mit wichtigen Diskussionen, Entscheidungen, Projekten und großem Engagement vieler Radolfzeller geht zu Ende: Es startete die erste Bürgerbefragung zum Stadtentwicklungsprozess STEP 2030,der für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung unserer Stadt sorgen soll. Die Fusion der VHS Radolfzell mit der VHS Konstanz-Singen zur Volkshochschule Landkreis Konstanz e.V. wurde realisiert. Der Bau der Gemeinschaftsschule wurde beschlossen. Die Altstadtsatzung gilt weiterhin uneingeschränkt, auch bei der Überbauung des Schützen-Areals. Dass die Wohnbausituation dringend reglementiert werden muss, hat die Verwaltung erkannt. Weiterlesen

FGL-Antrag für eine zügige Realisierung einer Neugestaltung des Seezugangs

So lautet unser aktueller Antrag für die zügige Realisierung einer Neugestaltung des Seezugangs:

„Die FGL-Gemeinderatsfraktion beantragt gemäß §34(1) GemO den in der Anlage beigefügten Beschlussantrag zur Klä­rung der weiteren Vorgehensweise bei der Neugestaltung des Seezugangs von der Altstadt zum See und zur besseren städtebaulichen Anbindung der bestehenden Bahnhofsunterführung an die Altstadt und das Seeufer auf die Tagesordnung der Gemeinderatsitzung am 22.11.2016 zu setzen.

Beschlussantrag:
Die Verwaltung wird beauftragt eine Beschlussvorlage für eine Mehrfachbeauftragung Weiterlesen

FGL Beitrag im Hallo Radolfzell am 25.10.2016

Der Gemeinderat der Stadt Radolfzell hat am 4.10.2016 eine Erklärung gegen Gewalt und Rassismus beschlossen. Der Anlass war eine Demonstration und Kundgebung der Kleinpartei „Der III. Weg“ am 25.6.2016, welche Hass, verbale Gewalt und Diskriminierung mitten in unsere Stadt getragen hat. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde klar, dass in Radolfzell mehr Engagement gegen extremistische Tendenzen gezeigt werden muss! Weiterlesen

Erklärung des Gemeinderates der Stadt Radolfzell gegen Gewalt und Rassismus

Mit einem interfraktionellen Antrag positionierte sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am 4. Oktober 2016 gegen jede Form von Gewalt, Diskriminierung, Rassismus, Antisemitismus, politischen Extremismus, Faschismus und Antiziganismus.
Mit diesem Antrag verurteil der Gemeinderat insbesondere rechtsextremistische Aktionen der Partei „Der Dritte Weg“ in Radolfzell. Diese ist wiederholt in Radolfzell in Erscheinung getreten, zuletzt am 25. Juni 2016 mit einer Demonstration durch die Altstadt. Mit diesem Antrag soll weiteren Aktionen der Partei entschieden begegnet werden. Das Ziel ist eine klare Positionierung von Politik und Gesellschaft zur Wahrung der Willkommenskultur. Weiterlesen

FGL Beitrag im Hallo Radolfzell am 06.10.2016

Ohne Windenergie keine Energiewende

Mit dem Ausstieg aus der Atomenergie bis zum Jahr 2022 und aufgrund der dramatischen Erderwärmung ist eine schnelle Reduzierung der CO2-Emmissionen und damit eine zügige Energiewende – auch im Landkreis Konstanz – dringend geboten. In dieser Verantwortung engagieren sich auch die Stadt Radolfzell und die Stadtwerke Radolfzell. Ohne den dynamischen Ausbau der erneuerbaren Energien – also auch der Windenergie – wird die Energiewende nicht gelingen.
Daher ist es im höchsten Maße unverantwortlich Weiterlesen